Lesedauer 4 Minuten

Vor einiger Zeit habe ich eine Episode geleitet, in der die Gruppe eine Zwergenmine nach dem Monster durchforstet, welches die letzten Wochen die Minenarbeiter:innen getötet hatte. Der ängstliche Elf schaut sich die gesamte Zeit nervös um, in der Angst dass ihn jederzeit das Monster anfallen könnte. Ihm kommt eine Idee. Er hebt die Hand und wirkt den Illusionszauber Einfache Illusion, um einen Spiegel zu erschaffen, mit welchem er um die Ecke sehen kann. Was sieht er darin? Nach der Episode hat diese Szene unter den Spielenden eine längere Dikussion ausgelöst. Die Erkenntnisse möchte ich hier zusammenfassen.

Die Fiktion

Die Beschreibung des Zaubers im Player’s Handbook ist lang und damit auch ausführlich, möchte man meinen. Doch stattdessen wirft sie sehr viele Fragen auf, was mit dem Zauber möglich ist und was nicht. Essenziell für diese Problemtellung sind folgende Passagen:

Erschaffst du das Abbild eines Gegenstands, […] darf dieser nicht größer als ein Würfel mit der Kantenlänge von 1,50m sein. Das Abbild kann weder Geräusche, Licht, Gerüche noch andere sensorische Effekte erzeugen. […] Durschaut eine Kreatur die Illusion, verblasst diese für sie.

Player’s Handbook S. 223 (Deutsche Ausgabe)

In der Regel stellen sich Spieler:innen das Abbild wie ein statisches, dreidimensionales Hologramm vor. Doch dies wirft wieder einige Fragen auf wie zum Beispiel: Kann das Abbild Schatten werfen? Wird das Abbild von Licht, Wind und Erschütterung beeinflusst? Wie kann das Abbild, wenn es doch im Raum steht, für die eine Person verblassen, für die andere aber nicht? Oder in unserem Fall. Was sieht der angsterfüllte Elf, wenn er mit dem Spiegel um die Ecke schauen möchte? Das alles sind Fragen, die sich mit der Erklärung des Holograms nicht einfach beantworten lassen.

Eine mögliche Lösung des Problems findet ihren Anfang in der Beschreibung der Schulen der Magie. Da es sich hierbei um einen Illusionszauber handelt, müssen wir diese Schule genauer betrachten.

Illusionszauber täuschen die Sinne und verwirren die Gedanken. Sie lassen Kreaturen Dinge sehen, die gar nicht da sind, oder Dinge übersehen die es wirklich gibt, […] aber die perfidesten von ihnen pflanzen ein Bild direkt in den Verstand der Kreatur.

Player’s Handbook S. 203 (Deutsche Ausgabe)

Mit dieser Erklärung entschlüsselt sich die Beschreibung des Zaubers. Es handelt sich bei dem Abbild um kein Hologram. Es handelt sich um eine Trugbild im Verstand derer, die davon beeinflusst werden. Wichtig ist, dass der Verstand der Kreaturen, die nicht die Erkenntnis erfahren haben, dass es sich dabei um eine Illusion handelt, versucht die Illusion aufrecht zu erhalten. Sie sehen Dinge, die gar nicht da sind, solange sie nicht die Illusion durchschaut haben. Das bedeutet, dass das Abbild einen Schatten werfen kann. Das Abbild kann von Licht, Wind und Erschütterung beeinflusst werden. Der Zauber hetzt den Verstand gegen einen selbst auf. Wie gut das gelingt, richtet sich nach der Macht des Charakters der den Zauber wirkt. Beeinflusste Kreaturen sehen, was sie erwarten zu sehen.

Diese herangehensweise beantwortet auch die Frage danach, was der angsterfüllte Elf sieht, wenn er mit dem Spiegel um die Ecke schaut. Er sieht nichts. Der Spiegel wäre für ihn verblasst. Sein Verstand weiß, dass es eine Illusion ist und hat ihn abgestoßen. Doch nehmen wir an, er wüsste es nicht. Er erwartet zu jeder Zeit einen Angriff. Die Antwort wäre, dass er in dem Spiegel das Monster sieht, vor dem er solche Angst hat. Ob es wirklich dort auf ihn lauert, ist eine andere Frage. Es ist auch eine andere Frage, wie der Elf darauf reagiert, wenn ihm bewust wird, dass um die Ecke gar kein Monster ist. An diesem Punkt beginnt der Kampf der Intelligenz gegen den eigenen, manipulierten Verstand.

Eine Kreatur kann ihre Aktion verwenden, um das Bildnis oder das Geräusch zu untersuchen. Gelingt ihr ein Wurf auf Intelligenz (Nachforschung) gegen den SG zum Widerstehen deiner Zauber, kann sie erkennen, dass es sich um eine Illusion handelt.

Player’s Handbook S. 223 (Deutsch Ausgabe)

Gewinnt der Elf diesen Kampf, übernimmt er wieder die Kontrolle über seinen Verstand und dieser stößt die Illusion ab. Verliert er den Kampf, ist er davon überzeugt, dass dies die Realität ist. Der Spiegel muss wohl ein mächtiges Artefakt sein, welches die Zukunft, die Vergangenheit oder etwas ganz anderes zeigt. Der Spiegel Nerhegeb aus Harry Potter lässt dabei seine Grüße ausrichten.

Die Realität

Ein letzter Punkt, der für Verwirrung sorgt, ist das Fehlen einer Maximalanzahl an Kreaturen, welche durch den Zauber beeinflusst werden. Das lässt annehmen, dass es keine Ziele braucht, sondern dass jeder beeinflusst wird. Eine Kreatur, welche den Raum nach dem Wirken des Zaubers betritt, würde demnach die Illusion sehen. Um dem Einfluss auf die Realität des Spiels zu ergründen, hilft ein Blick auf die Erklärung wie Magie in DnD5e funktioniert. Schließlich wurden alle Zauber auf die folgenden Annahmen aufgebaut.

Immer wenn ein magischer Effekt erschaffen wird, verwickeln, verdrehen und falten sich die Fäden des Gewebes, um den Effekt möglich zu machen. Mit Erkenntniszaubern wie Magie entdecken oder Identifizieren kann man einen Blick auf das Gewebe erhaschen.

Player’s Handbook S. 205 (Deutsche Ausgabe)

Wie auch bei allen anderen Zauber, wird das Gewebe der Magie verändert. Es ist bestätigt, dass man das Gewebe auf die eine oder andere Art wahrnehmen kann. Damit lässt sich darauf schließen, dass jede Kreatur, welche den Ort des veränderten Gewebes einsieht, von der Illusion beeinflusst wird.

Man kann an dieser Stelle behaupten, dass der Zauber Einfache Illusion nach dieser Interpretation zu mächtig ist. Doch es gibt Limitierungen. Der Zauber kann nicht gleichzeitig Abbild und Geräusch im Verstand der Kreaturen erzeugen. Der Zauber hat ein Zeitlimit von einer Minute. Das Abbild kann sich nicht bewegen und verschwindet wenn, man es berührt. Das alles sind Limitierungen, welche die Skepsis schnell hervorrufen und einen Intelligenz-Wurf zur Folge haben. Zusätzlich sind genau diese Limitierungen das, was den Zauber von mächtigeren Illusionen unterscheidet.

Letztendlich bewirkt der Zauber kein Hologram. Er bewirkt einen Kampf gegen den eigenen Verstand.

Bildnachweis: Christian Dimitrov.